Endlich: Die Kletterhalle ist wieder geöffnet – mit Corona-Einschränkungen

Aufatmen beim  Alpenverein:  Das DAV Kletter- und Boulderzentrum Gießen, das Corona-bedingt seit
dem 16. März geschlossen werden musste, steht seit dem 15. Mai den heimischen Kletterfreunden zu den gewohnten Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 11 bis 23 Uhr, Samstag/Sonntag 10 bis 22 Uhr) einschließlich Bistro wieder zur Verfügung;
allerdings vorerst unter Pandemie-Einschränkungen.
Um die Einhaltung der Corona-Distanzregeln zu gewährleisten, muss die
Anzahl der gleichzeitig in der Kletterhalle Anwesenden auf 60 begrenzt werden.
Deshalb darf beim Klettern der Zweierseilschaften nur jede zweite
Sicherungslinie genutzt werden. Die Nutzung des Boulderbereichs ist ebenfalls begrenzt. Interessierte können sich auf der Homepage des DAV
Kletter- und Boulderzentrums über die aktuelle Zahl der Kletterer in der
Halle informieren und so prüfen, ob noch Kapazitäten frei sind.
Die Dusch- und Umkleideräume sind momentan noch nicht wieder freigegeben.
Der Kassen- und Thekenbereich wurde Corona-gerecht angepasst. Dazu
kommen die allgemeinen Hygienemaßnahmen.
Kletterkurse und Schnupperklettern können momentan noch nicht wieder
angeboten werden. Auch die beliebten Kindergeburtstagsfeiern stehen
noch auf der Warteliste.

 

Newsletter bestellen

Hier könnt ihr unseren Newsletter bestellen