Wanderung auf der Hardanger Vidda in Norwegen

Gemeinschaftstour | Bergwandern

Im September: 125 Kilometer in sieben Tagen.

Von Finse, dem höchstgelegenen Bahnhof (1222 m) der Bergenbahn, geht es bis nach Odda am Hardanger Fjord. Der Weg verläuft fast immer oberhalb der Baumgrenze über Altschnee, Moor und Fels, dementsprechend kühl, feucht und windig kann es dort sein. Wir kommen am Föringsfossen vorbei,blicken ins Sima- und Mabödalen, gehen weiter zum Harteigen, um am letzten Tag an der Trolltung, auch an der Trolltunga vorbei,von 1500 m auf Meereshöhe abzusteigen. Dabei werden sich uns großartige Ausblicke auf den Sörfjorden eröffnen. Übernachtet wird sowohl in bewirtschafteten als auch in Selbstversorgerhütten oder notfalls auch mal im Zelt. Jeder Teinehmer muss in der Lage sein, sein persönliches Gepäck bis zu zehn Stunden täglich zu tragen, und sollte die volle körperliche Belastbarkeit und die Lust mitbringen, sich auch manchmal widrigen Bedingungen zu stellen. Die täglichen Auf- und Abstiege liegen zwischen 200 und 500 Höhenmeter.

Tourendetails

02.09.2019 - 14.09.2019

n.V. Uhr

Treffpunkt:
n.V.
Kondition:
mittel
Technik:
Fortgeschrittene
Alois Willke