Über die Höllentalangerhütte auf die Zugspitze

Führungstour | Bergwandern

Hochalpine Tour für konditionstarke, aber nicht mehr ganz junge Bergwanderer, die Deutschland höchsten Berg erklimmen wollenBergwanderung

Durchs Höllental auf den höchsten Berg Deutschlands. Wir werden in Grainau wohnen; unsere Eingehtour ist der Klettersteig auf die Alpspitze. Am nächsten Tag geht es zur neu errichteten Höllentalangerhütte, nach einer Übernachtung hinauf auf die Zugspitze, über das seilversicherte „Brett“, über einen kleinen Gletscher und dann auf einem leichten, langen Klettersteig (max. C) zum Gipfel, Abstieg mit der neuen Seilbahn/Zugspitzbahn nach Grainau. Dies ist eine hochalpine Tour mit 1600 Höhenmetern im Aufstieg, Gehzeit etwa 8 Stunden.  Helm, Klettersteigset und Steigeisen werden mitgenommen.
Diese Tour richtet sich an den älteren, konditionsstarken Bergwanderer, der/die es noch mal wissen will.
Teilnehmer: max. 5 Personen
Der Teilnehmerbeitrag von  77 Euro deckt Führung und Leihmaterial. Dazu kommen Kosten für Übernachtungen, Fahrtkosten (nach Absprache pro Fahrzeug), Seilbahnfahrt sowie Verpflegung.
Vorbesprechung: Dienstag, 31. März,  19 Uhr im DAV Kletter- und Boulderzentrum Gießen, Rödgener Straße 70.
Anmeldeschluss: 1. März.

W 2008

Tourendetails

26.09.2020 - 30.09.2020

Treffpunkt:
DAV Kletter- und Boulderzentrum Gießen
Kondition:
mittel
Technik:
Fortgeschrittene
Klaus Ehgart

E- mail:klaus.ehgart@posteo.de Mobil: (01 76) 206 23 613

 

Newsletter bestellen

Hier könnt ihr unseren Newsletter bestellen