Bei Einbruch in der Kletterhalle zwei Tresore erbeutet

Sehr ärgerlich für die Sektion: In ihre Kletterhalle ist am vergangenen Wochenende eingebrochen worden. Die Täter entwendeten zwei kleine Tresore aus einem Abstellraum. Diese enthielten insbesondere die Wocheneinnahmen in vierstelliger Euro-Größenordnung, Wechselgeld für Bistro und Theke sowie zwei Helmkameras. Insgesamt hielt sich der Schaden aber in Grenzen, „Es hätte schlimmer kommen“ können, lautet der Tenor von Betriebsleitung und Vereinsvorstand.

Die Täter hatten zunächst vergebens versucht, auf der Rückseite des Gebäudes eine Scheibe des Bistros einzuschlagen. Auch das Aufhebeln der Ausgangstür zur Terrasse gelang ihnen nicht. Schließlich schafften sie es aber, die rückwärtigen Ausgangstür zwischen den Kletterrouten aufzubrechen und so in die Halle zu gelangen. Die professionell vorgehenden Einbrecher steuerten den Verwaltungstrakt an und sprühten hier alle Türklinken und deren Umgebung mit einem seifigen Spray ein, um um keine Spuren zu hinterlassen. Sie brachen dann nur einen Nebenraum auf, in dem sie zwei Tresorwürfel vorfanden. Einer davon wurde später auf dem Außengelände aufgebrochen und geleert wieder gefunden. Nach der Tatortaufnahme durch die Polizei wurde der Hallenausgang bis zur Reparatur provisorisch gesichert (siehe Foto).

 

Newsletter bestellen

Hier könnt ihr unseren Newsletter bestellen