Seit 60 Jahren im Alpenverein

57 langjährige Sektionsangehörige waren zur Mitgliederversammlung eingeladen worden. Drei davon nahmen vom Vorsitzenden Klaus Ehgart (2.v.l) ihre Urkunden entgegen: Prof. Wolfgang Kummer (r.) und Egon Diehl (2.v.l.) sind seit 25 Jahren dabei; sogar schon 60 Jahre dem Alpenverein die Treue hält der Butzbacher Gerhard Binzer. Wichtigster Beschluss bei der Jahreshauptversammlung neben der Erhöhung der Mitgliedsbeiträge (siehe gesonderte Meldung) war der Auftrag an den Vorstand, ein Investitionsprogramm zur Zukunftsfähigkeit der Gießener Hütte in den kommenden zwei Jahren in einer Größenordnung von 1,5 Millionen Euro vorzubereiten. Dies begrifft insbesondere die Erneuerung der gesamten Elektroinstallation, Brandschutz-Nachrüstungen, die Umstellung der Energieversorgung von Wasserkraft auf Photovoltaik und die Einrichtung von Personalräumen. Dank großzügiger Förderung durch den Dachverband werden auf die Sektion aber wohl nur Kosten von rund 80000 Euro zukommen. Der Vorstand wurde außerdem beauftragt, für die MV 2025 Änderungen der Vereinssatzung vorzubereiten. Diese sollen sich an der neuen DAV-Mustersatzung orientieren und Aktualisierungen insbesondere zu den Stichworten Klimaziele, Digitalisierung und neue Bergsportarten einbeziehen.

 

Newsletter bestellen

Hier könnt ihr unseren Newsletter bestellen